Grüne Politik im Samtgemeinderat Brookmerland

Unsere Ratsmitglieder im Samtgemeinderat

Detlef Schweichler
Jens Albowitz

Dokumente zur Ratsarbeit in der Samtgemeinde Brookmerland

24.11.2020 BfB/ Grüne: Antrag zur Teilnahme der Feuerwehr am Hansefit: Gesundheitsförderung für freiwillige Kamerad-inn-en
Die Gruppe BfB/ Grüne stellt einen Antrag zur Prüfung der Zulässigkeit zur Teilnahme der freiwilligen Feuerwehr Brookmerland am Hansefit-Programm. Nachdem die Mitarbeiter der Samtgemeinde das Angebot der Firma Hansefit zur betrieblichen Gesundheitsförderung nutzen können, soll eine Ausweitung des Programms für die Mitglieder der aktiven Feuerwehr überprüft werden. Hier die vollständige Pressemitteilung.

08.10.2020 BfB/ Grüne beantragen Einsatz von Streetworker-in: Neue Form der Sozialarbeit soll Situation besser entwickeln
Im Brookmerland soll ein/-e Streetworker/-in eingesetzt werden, um die Situation am Sportplatz in Rechtsupweg zu verbessern. Einen entsprechenden Antrag hat die Gruppe von BfB-Bündnis für Brookmerland und Bündnis 90/ Die Grünen jetzt an den Samtgemeinderat gestellt. Hier die vollständige Pressemitteilung.

30.09.2020 BfB/ Grüne: Ladesäulen sind Aufgabe der Energieversorger: Reaktion auf Antrag der SPD
Die Gruppe aus BfB-Bündnis für Brookmerland und Bündnis 90/ Die Grünen im Samtgemeinderat Brookmerland sieht die Schaffung von Ladesäulen für Elektromobilität als Aufgabe der Energieversorger und der Automobilwirtschaft. Die SPD-Fraktion hat beantragt, Haushaltsmittel für den Aufbau von Ladesäulen einzuplanen. Hier die vollständige Pressemitteilung.

21.09.2020 SPD im Brookmerland präsentiert sich mit Fördermitteln des Landes: Andere Fraktionen sind irritiert über Presseartikel
Die Fraktion und Gruppen von CDU, BWG/ SEB und BfB/ Grüne sind irritiert, dass die Brookmerlander SPD die Übergabe von Fördermitteln des Landes an die Rathaus-Verwaltung präsentiert. Dabei soll unter anderem der Umbau des Bahnhofes Marienhafe für 764.000 EUR in ein Begegnungs- und Kulturzentrum zu zweidrittel mit Landesmitteln gefördert werden. CDU, BWG/ SEB und BfB/ Grüne im Samtgemeinderat halten das Gebäude nicht dafür geeignet. Hier die vollständige Pressemitteilung.

01.09.2020 CDU, BWG/ SEB und BfB/ Grüne fordern mindestens 200.000 EUR für Straßenerneuerungen im Haushalt einzuplanen: Antrag an den Samtgemeinderat
Nach Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung im Brookmerland durch die Mehrheit der Fraktion und Gruppen CDU, BWG/ SEB und BfB/ Grüne soll nun als Anfang und sichtbares Zeichen für die Bürgerinnen und Bürger ein zusätzlicher Betrag für die Straßenerneuerung im laufenden Haushalt 2020 eingeplant werden. Hier die vollständige Pressemitteilung.

08.07.2020 Kritik an Wirtschaftlichkeitsberechnung zur Störtebeker-Wohnanlage: CDU, BWG/ SEB und BfB/ Grüne beziehen Stellung zu Aussagen des Samtgemeindebürgermeisters
Nach der Tilgung des zum Kauf der Anlage benötigten Darlehens bleibt nach derzeitigen Zahlen ein jährliches Defizit von 7.000 EUR – damit fühlen sich die Fraktion und Gruppen von CDU, BWG/ SEB und BfB/ Grüne in Ihrer Kritik bestätigt, dass die Wohnanlage nicht wirtschaftlich durch die Samtgemeinde unterhalten werden kann. Sie wollen bei einem Verkauf an einen privaten Betreiber vertraglich festlegen, dass die 24 Sozialwohnungen erhalten bleiben. Sie fordern darüber hinaus zusätzliche Sozialwohnungen im Brookmerland. Dass der Samtgemeindebürgermeister das Defizit der Wohnanlage mit dem des Hallenbades vergleicht, stößt bei CDU, BWG/ SEB und BfB/ Grüne auf Unverständnis. Hier die vollständige Pressemitteilung.

27.06.2020 BfB/ Grüne: Samtgemeindeverwaltung agiert hinter verschlossenen Türen: Feuerwehrausschuss wird überraschend und ohne Abstimmung abgesagt
BfB/ Grüne kritisieren, dass die Verwaltung weder die Politik noch die fünf Ortsbrandmeister zu einem Gespräch von Verwaltung, Bedarfsplaner sowie Samtgemeindebrandmeister und seinem Stellvertreter eingeladen hat. Zudem wird bemängelt, dass der im Dezember beschlossene, innerhalb von drei Monaten zu erstellende Feuerwehrbedarfsplan immer noch nicht vorgelegt wurde. Verzögerungen und Intransparenz der Verwaltung sind insbesondere gegenüber den Feuerwehrkamerad*innen inakzeptabel. Hier die vollständige Pressemitteilung.

25.06.2020 Sozialwohnungen beim Wohnkomplex auf dem Gelände des Harms Hof gefordert: CDU, BWG/ SEB und BfB/ Grüne stellen Antrag an Samtgemeinderat
An zentraler Stelle in Marienhafe sollen bezahlbare Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen entstehen, diese Bedingung wollen CDU, BWG/ SEB und BfB/ Grüne an den Verkauf der jüngst von der Samtgemeinde erworbenen Fläche verknüpfen. Genau wie die Störtebeker-Wohnanlage (ehemals AWO), bei dessen Verkauf der Beibehalt der Sozialwohnungen gesichert werden soll, liegt die Fläche in direkter Nähe zu Tagespflegeeinrichtungen, Kitas und Einkaufsmöglichkeiten und ist daher für Sozialwohnungen besonders attraktiv. Hier die vollständige Pressemitteilung.